Heymann Schnell geht mit
der IFA auf Entdeckungsreise

Heymann Schnell geht mit der IFA auf Entdeckungsreise

Bildschirm-Schwärme ziehen vorüber, Sonnenstrahlen brechen sich an der Oberfläche, Kopfhörer und Waschmaschinen gleiten schwerelos durchs Wasser – die aktuelle Kampagne für die IFA 2008 lädt den Betrachter ein zu einer faszinierenden Entdeckungsreise. Die von Heymann Schnell entwickelte Kampagne zeigt Miss IFA, das Key Visual der Messe, beim Eintauchen in eine einzigartige Technik-Erlebniswelt. So lautet auch das Konzept: „Tauche ein in die Welt der IFA“. Ab Mitte August sind die Motive als Riesenposter, Großflächenplakate und Infoscreens in Berlin und anderen Großstädten zu sehen. Die Unterwassermotive werden außerdem als Anzeigen in Publikums- und Fachmagazinen geschaltet. Darüber hinaus betreut die Berliner Werbeagentur die B-to-B-Kommunikation für die führende Messe für Consumer Electronics, die in diesem Jahr erstmals auch die neuesten Elektro-Hausgeräte zeigt.

Auch im nächsten Jahr wird Heymann Schnell den Kommunikationsauftritt der IFA betreuen: Im Pitch um den internationalen Etat für die IFA 2009 setzte sich die Agentur u. a. gegen Scholz & Friends und Leagas Delaney durch. Damit geht die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Messe Berlin und Heymann Schnell bereits ins sechste Jahr.

Miss IFA macht Lust auf Messebesuch

Für die Realisierung der aktuellen Kampagne fand ein spezielles Unterwasserfotoshooting statt. Anschließend wurden in einem aufwändigen 3D Rendering technische Geräte entwickelt, die in den Motiven als Schwärme dargestellt werden. „Miss IFA gleitet durch eine faszinierende Welt, in der Marken und Produkte als Geräteschwärme lebendig werden. Eine Welt, wie sie nur die IFA bietet,“ sagt René Heymann, Vorstandsvorsitzender von Heymann Schnell. „Den Besuchern bietet die IFA mit ihren zahlreichen Produktneuheiten einerseits innovative Technik sowie als Publikums- und Medienevent der Superlative andererseits ein unvergessliches Erlebnis. Diese einzigartige Technik-Erlebniswelt galt es in passende Motive zu übersetzen.“

Die IFA-Kampagne 2008 auf einen Blick:

Kunde:
Messe Berlin GmbH

Jens Heithecker (Kompetenzdirektor Information & Communication)
Carolin Lucke (Werbereferentin)

Agentur:
Heymann Schnell Werbeagentur AG

Strategie: René Heymann
CD Art: Robert Körtge
CD Text: Daniel Freier
Art Direktion: Sascha Kujath
Unterwasserfotoshooting: Christina Sandrock
3D Rendering, Composing und Postproduktion: Idris Kolodziej

Presseresonanz

Berliner Werbeagentur Heymann Schnell konzipiert neuen Werbeauftritt i 20.08..2008 | Wie haucht man einer Waschmaschine Leben ein? Was macht die Persönlichkeit eines Toasters aus? Und wie kommen Herdplatten sympathisch daher? Diese Fragen musste die Berliner Werbeagentur Heymann Schnell beantworten. Ihr langjähriger Kunde, die Messe Berlin, hatte 2007 Werbeagenturen zu einem Wettbewerb eingeladen, um für ihr Zugpferd IFA ein neues Werbekonzept zu entwickeln, das die erweiterte Produktpalette der Funkausstellung zeigen sollte: Künftig gibt es dort neben der gewohnten Unterhaltungselektronik auch Haushaltsgeräte zu sehen. "Die Marke IFA wird gedehnt", sagt René Heymann, dessen Agentur seit Herbst 2003 für die Messe wirbt. Mit einer Unterwasser-Kampagne gewann die Stammhalteragentur schließlich den Wettbewerb, im Werberdeutsch auch Pitch genannt. Die Werbemotive sind seit Mitte August als Printanzeigen in Publikums- und Fachzeitschriften sowie als Plakate auf Großflächen und Infoscreens zu sehen. "Tauchen Sie ein in die Welt der IFA", lautet der neue Slogan. Das Widererkennungszeichen der Messe, die rothaarige Miss IFA, taucht dabei quasi als Meerjungfrau durch eine kleine elektronische Erlebniswelt: Flachbildschirme, Kopfhörer und Waschmaschinen ziehen wie Fischschwärme an ihr vorüber. Oder eine anderes Werbemotiv: Die Nixe im Roten Kleid schwimmt an Schwärmen von Toastern, Rasierern und Elektro-Herden vorbei. "Wenn man auf eine Messe geht, dann ist das, als ob man in eine andere Welt abtaucht", erläutert Werber Heymann die Unterwasseridee. Die Fischschwärme sollten für das Faszinierende, das Unbekannte stehen, das der Betrachter gern anfassen möchte. Aufgabe der Kreativen sei es nun gewesen, die elektronischen Gerätschaften "fischschwarmartig" darzustellen. Ihnen auf diese Weise "Leben einzuhauchen". Einzige Vorgabe des Auftraggebers sei die Einbeziehung der Miss IFA gewesen, die seit 1999 das Markenzeichen der Funkausstellung ist. Heymann betont, dass sie mehr sei als ein bloßes Werbegesicht und zwar "ein lebendiges Logo". Seit 2003, als Heymann Schnell den IFA-Etat erstmals gewann, taucht sie leibhaftig auf der Messe auf, moderiert Pressekonferenzen und begleitet Politiker auf ihrem Messerundgang. Optisch hat sich Miss IFA mit den Jahren ein wenig verändert: Während sie früher einen kecken roten Pagenkopf trug, ist sie dieses Jahr Besitzerin einer stolzen Mähne. Dies, so Heymann, würde unter Wasser einfach besser aussehen. Soviel Liebe zum Detail zahlt sich aus. Vor zwei Monaten stand ein neuer Pitch zu internationalen IFA-Kampagne 2009 an. Diesmal musste die 30-köpfige Berliner Stammagentur gegen Branchenschwergewichte wie Scholz & Friends und Leagas Delaney antreten. Heymann Schnell setzte auf Kontinuität, präsentierte eine weiterentwickelte Unterwasser-Reklame und gewann den neuen IFA-Etat. ... weiterlesen

MIT DER IFA AUF ENTDECKUNGSREISE i 15.08.2008 | Die Berliner Agentur hat die aktuelle Kampagne für die IFA 2008 entwickelt. Sie lädt den Betrachter zu einer faszinierenden Entdeckungsreise ein und zeigt Miss IFA, das Key Visual der Messe, beim Eintauchen in eine einzigartige Technik-Erlebniswelt. So lautet auch das Konzept: "Tauche ein in die Welt der IFA". Ab sofort sind die Motive als Riesenposter, Großflächenplakate und Infoscreens in Berlin und anderen Großstädten zu sehen. Die Unterwassermotive werden außerdem als Anzeigen in Publikums- und Fachmagazinen geschaltet. – Auch im nächsten Jahr wird Heymann Schnell den Kommunikationsauftritt der IFA betreuen: Im Pitch um den internationalen Etat für die IFA 2009 setzte sich die Agentur u.a. gegen Scholz & Friends und Leagas Delaney durch. Damit geht die Zusammenarbeit zwischen Messe Berlin und Heymann Schnell bereits ins sechste Jahr. ... weiterlesen